Chinesische Firma darf WM Maskottchen weiterproduzieren

Das Maskottchen zur FIFA WM 2010 sollte von einer Firma in Shanghai Produziert werden. Nachdem jedoch Berichte über die dortigen miserablen Arbeitsbedingungen, unter anderem soll man dort auf Kinderarbeit zurückgegriffen haben, bekannt wurden, entzog man dem Unternehmen die Lizenz wieder. Der Weltverband inspizierte daraufhin die Fabrik. Seitdem wurden dort einige Verbesserungen vorgenommen, sodass weiterproduziert werden darf. Link zur Meldung:Fussball: Beste Fabriken (Link nicht mehr abrufbar: 15.10.2014)

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.