Kolumbien beschließt neue Strategie im Kampf gegen Kinderarbeit

Die Lokalregierung des kolumbianischen Departamentos El Magdalena plant, am kommenden Dienstag ihre neue Strategie im Kampf gegen Kinderarbeit zu veröffentlichen. Dabei geht es vorrangig um die Bekämpfung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit, mit dem Hauptziel, Maßnahmen zu finden, diesem Problem entgegenzuwirken. Für die ILO ist weiterhin die Armut einer der Hauptgründe für das Entstehen von Kinderarbeit. Im Rahmen der neuen Strategie werden zunächst alle 30 kolumbianischen Departamentos besucht, um der jeweiligen Lokalregierung das Problem näherzubringen und später zu einer gemeinsamen Vorgehensweise zu gelangen. El Magdalena ist das erste kolumbianische Bundesland, das sich verpflichtet, eine neue Methode im Kampf gegen die schlimmsten Formen von Kinderarbeit einzusetzen. Obwohl keine offiziellen Zahlen bekannt sind, wird vermutet, daß allein in El Magdalena ca. 32.000 Kinder arbeiten. Link zum Artikel auf Spanisch

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kolumbien beschließt neue Strategie im Kampf gegen Kinderarbeit

  1. Matze Bio sagt:

    Zumindest mal ein Anfang…inwieweit die Strategie dann umgesetzt wird, in einem Land das leider immer noch mit hoher Kriminalität zu kämpfen hat, ist immer noch eine andere Frage!

Schreibe einen Kommentar zu Matze Bio Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.