Teilen + unterstützen!

Nationale Organisation in Nigeria gegen Kinderarbeit und Menschenhandel

Die nigerianische „National Agency for Prohibition of Traffic in Persons“ (NAPTIP) hat ein innerstaatliches Aufklärungsprogramm gegen Menschenhandel und Kinderarbeit gestartet. Gemäß einer Studie der „International Labour Organisation“ (ILO) sind mehr als zwölf Millionen nigerianische Kinder in Kinderarbeit verstrickt und weiterhin über zehntausend junge Nigerianerinnen in der italienischen Prostitution tätig, die meisten von ihnen sind Opfer von Menschenhandel. Nach NAPTIP sind die Hauptprobleme, die junge Nigerianer in Kinderarbeit und Prostitution treiben, neben der hohen Armut und einer großen Zahl von Schulabbrechern, vor allem ein weit verbreiteter Analphabetismus und Ahnungslosigkeit vor dem Geschäft der Menschenhändler. Link zum Artikel auf Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.