Teilen + unterstützen!

Ägypten: Kinderprostitution, getarnt als „Sommerehe“

Die ägyptische Sozialarbeiterin Sebah Chalil Eid wurde vier Tage lang von der Polizei festgehalten, nachdem sie in einer Fernsehsendung darauf hingewiesen hatte, dass minderjährige Mädchen aus der Umgebung um Kairo für eine begrenzte Zeit an Urlauber „verheiratet“ würden. Ägyptische Menschenrechtsorganisationen hatten bereits diese sogenannten „Sommerehen“ als Fälle von Kinderprostitution entlarvt. Eid hatte in einer Diskussionssendung den konkreten Fall einer 13jährigen geschildert, woraufhin Bewohner des betroffenen Dorfes unmittelbar nach der Sendung Verleumdungsanzeige erstatteten und die Polizei die Sozialarbeiterin festnahm. Link zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.