Mühldorfer Kreistag gegen Kinderarbeit

In einer Sitzung am 12.11. hat sich der Mühdorfer Kreistag einstimmig gegen den Erwerb von Produkten aus ausbeuterischer Kinderarbeit ausgesprochen. Künftig sollen bei sämtlichen Aufträgen und Ausschreibungen für den Landkreis und seine Einrichtungen nur noch Produkte berücksichtigt werden, die ohne ausbeuterische Kinderarbeit hergestellt wurden. “Ziel ist, wenn diese Produkte angeboten werden, dass die Anbieter eine Eigenerklärung abgeben. In dieser versichern sie, dass die angebotene Ware nicht aus ausbeuterischer Kinderarbeit stammt. Alternativ kann ein Zertifikat vorgelegt werden, in dem bestätigt wird, dass das Produkt nicht mittels ausbeuterischer Kinderarbeit hergestellt oder bearbeitet wurde.”, so der Mühldorfer Landrat. Der Landkreis Mühldorf setzt hiermit eine an alle freistaatlichen Kommunen gerichtete Empfehlung des Bayerischen Landtages um, der bereits im Jahr 2007 den Beschluss gefasst hatte, keine Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit zu beziehen. Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.