US Heidelbeer-Farmen wegen Kinderarbeit angeklagt

Der größte Einzelhändler Walmart ist in einen Kinderarbeit-Skandal verwickelt, nachdem fünfjährige Kinder als Pflücker von Heidelbeeren bei Adkin Blue Ribbon Packing Co gearbeitet haben. Die Wahrheit kam ans Licht, weil Bundesbehörden Stichprobenkontrollen auf Anbaufeldern in Michigan anordneten. Menschenrechtsorganisationen haben ihre Aufrufe nach einem strengen Vorgehen gegen Kinderarbeit im landwirtschaftlichen Sektor geäußert, wo Kinder alltäglich ausgenutzt werden. Arme Familien bringen ihre Kinder dorthin um zu arbeiten, um über die Runden zu kommen, während die Chefs in der Landwirtschaft, den unbarmherzigen Nachfragen von Supermärkten für „dumping Waren“ zu befriedigen versuchen, sagen Propagandisten. Walmart und zwei andere Supermarkt-Ketten sagten, dass sie keine Geschäfte mehr mit Adkin Blue Ribbon Packing Co machen. Walmart wird nichts von Adkin abnehmen, solange die bevorstehenden Ermittlungen durch unsere Arbeitsgruppe zur Ursachenfindung andauern, sagte ein Firmensprecher.
Adkin Generaldirektor Toni Marr betont, dass die Firma den Einsatz von Kindern nicht duldet. “Walmart, Kroger und Meijer sind sehr große Kunden von uns,” sagte er. “Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen und tauschen Informationen über unsere interne Untersuchung aus, um heraus zu finden, was die Kinder bei dem Unternehmen gemacht haben.” Die Kinder wurden zum Arbeiten vorbeigebracht, weil ihre kleinen Hände an der Auswahl der winzigen Früchte effizienter sind. Sie trugen Eimer voller Heidelbeeren und halfen Ihren Eltern bei der Arbeit, die ebenso auf dem Feld beschäftigt sind, laut ABC-Nachrichten. Ein 11-jähriger Junge auf der Farm sagte, dass er dort seit drei Jahren Heidelbeeren pflückt. Ermittlungsbeamte der Regierung fanden vier Kinder, die in den Feldern von Adkin während eines unangemeldeten Besuchs im Juli arbeiteten. Mindestens zwei der Kinder waren unter 12 Jahre. Das Gesetz erlaubt Kindern, die jünger als 12 jahre sind, nicht auf Farmen zu arbeiten. Kinder, die 12 oder 13 jahre alt sind, können ungefährliche Farmarbeiten außerhalb der Schulzeit machen, wenn sie an derselben Farm wie ihre Eltern arbeiten oder eine schriftliche Zustimmung der Eltern haben. In allen anderen Wirtschaftsbereichen ist es Kindern erst mit 14 erlaubt zu arbeiten. Menschenrechtsbeobachter kämpfen für eine Angleichung des Alters in allen Wirtschaftssektoren. Der verantwortliche Direktor der Gruppe, Lois Whitman, schrieb dem Kongress im letzten Monat : ” Die große Mehrheit von Kinderlandarbeitern heute, arbeiten nicht auf dem Land ihrer Eltern sondern sind angestellte Arbeiter, die von großen kommerziellen Unternehmen angestellt werden und großen Gefahren der Mechanisierung und des Gebrauchs von Schädlingsbekämpfungsmittel ausgesetzt sind”. Michigan ist Amerikas größter Heidelbeer-Erzeuger. Bei Bundeskontrollen von 35 Farmen im Staat wurden acht Betriebe bestraft , da sie das Kinderarbeit-Gesetz verletzten. Adkin wurde sowohl für die Unterkunft als auch für Kinderarbeit-Übertretungen bestraft und musste mehr als 5.500 Dollar bezahlen. Link zu: Independent world

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.