Teilen + unterstützen!

Symposium zur UN-Kinderrechtskonvention: 5.-7. Novemer 2009

An der TU Dresden findet vom 5. bis 7. November anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention ein Symposium statt. Ziel ist es, Bilanz zu ziehen, inwieweit nicht nur die Normsetzung, sondern auch die Umsetzung der Kinderrechte in der Praxis fortgeschritten sind. Dabei stehen bei der Veranstaltung folgende Hauptthemen im Vordergrund: „Kindersoldaten und der Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten“, „der Schutz von Kindern gegen Kinderarbeit und Kinderarmut“ und „der Schutz von Kindern gegen sexuelle Ausbeutung und sexuelle Gewalt“. Des Weiteren sollen verschiedene Möglichkeiten diskutiert werden, um die Durchsetzung der Kinderrechte auf der ganzen Welt voranzutreiben. Die internationale und die deutsche Entwicklungs-und Rechtspolitik nehmen dabei zentrale Aufgaben im Kampf für die Rechte der Kinder ein. Link zu: Informationsdienst Wissenschaft – Link nicht mehr abrufbar: 20.02.2015
Die Kinder sind die Hoffnungsträger aller Gesellschaften, denn es wird in Zukunft ganz wesentlich von ihnen abhängen, ob in ihren Länderen eine politische und wirtschaftliche Entwicklung erfolgt. Obwohl die Rechte der Kinder völkerrechtlich verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 festgeschrieben sind, werden dennoch Millionen von Kindern überall auf der Welt, diese grundlegenden Menschenrechte und Lebenschancen verwehrt. Das Symposium wird von der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN), Berlin, der Forschungsstelle „Vereinte Nationen“, der Juristischen Fakultät und der TU Dresden veranstaltet. Mit der Veranstaltung sollen in erster Linie Wissenschaftler, NGO`s , UN-Experten, Akteure im entwicklungspolitschen Bereich und UN-politisch aktive Jugendliche angesprochen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.