Teilen + unterstützen!

Zweiter Kongress zur sexuellen Ausbeutung von Kindern in Mexiko

Veracruz, Mexiko Die Regierung des mexikanischen Bundesstaates Veracruz und die mexikanische DIF (staatliches System für die Entwicklung von Familie) organisieren den zweiten Kongress, der sich mit der sexuellen Ausbeutung von Kindern und dem allgemeinen Umgang mit unseren Mitmenschen auseinandersetzt. Der Kongress soll am 10. und 11. September in den Räumlichkeiten des World Trade Centers von Boca del Rio stattfinden. Man hofft auf die Teilnahme namhafter Experten und Ermittler aus den Vereinigten Staaten, Zentral- und Südamerika und aus Europa. Aus diesem Grund werden Einladungen in Kooperation und im Namen der Regierungsverwaltung für den Schutz von Familie und Minderjähriger ausgesprochen. Das Zustandekommen dieser Veranstaltung geht auf die Bemühungen des Gouverneurs von Veracruz und seiner Ehefrau zurück, die mit ihrem Streben der aktuellen Situation Einhalt gebieten wollen. Link zum Artikel
Die Kampagne mit dem Slogan „En Veracruz, los Ninos no se tocan“ (zu deutsch: In Veracruz fasst man die Kinder nicht an.) hat den Zweck, anonyme Strafanzeigen zu diesem Thema zu fördern. Mittels dieser Kampagne soll der Gesellschaft gezeigt werden, daß die Kinder nicht alleine dastehen und daß es Institutionen gibt, die sich für sie stark machen. Mit dem Kongress will man das Wissen der jeweiligen Experten verwenden und daraus gemeinsame Direktiven ableiten, die jede Regierung oder Institution dann selbst implementieren kann. Bei diesem zweiten Kongress erhofft man sich einen Zulauf von bis zu 1.000 Personen aus allen Landesteilen Mexikos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.