Zum Inhalt springen

Hannover als erste Fairtrade-Town Niedersachsens?

Grüne bitten Hannovers Oberbürgermeister um Bewerbung der Stadt als Fairtrade-Town. Bisher erfüllt die Stadt schon einige Anforderungen wie z.B. mit dem Ratsbeschluss „Aktiv gegen Kinderarbeit“, dem Ratsbeschluss über den Beitritt Hannovers zu der Millenium-Erklärung, sowie mit einem entwicklungspolitisch aktiven Agenda 21 Büro der Stadtverwaltung. Nun sollen fair gehandelte Produkte in der Verwaltung, auf kommunalen Veranstaltungen, wie auch in Schulen und Kindergärten zum Einsatz kommen. Die „Faire Woche“, die vom 14. bis 27. September 2009 stattfindet, wäre aus Sicht der Grünen ein geeigneter Anlass für die Bewerbung der LHH als Fairtrade-Town. Im Zuge der weltweiten Kampagne sind bereits London, Rom, Brüssel und Kopenhagen Fairtrade-Towns. Link zum Artikel




Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Ein Gedanke zu „Hannover als erste Fairtrade-Town Niedersachsens?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert