„Bio & fair“- Modelabel präsentiert erste Kollektion

Unter „Bio und fair“ versteht das Modelabel “Siroc” nach eigenen Angaben: faire Löhne und Arbeitszeiten, keine Kinderarbeit, faire Preise für Baumwolle, die Verwendung von ökologisch unbedenklichen Fasern, den Verzicht auf umweltschädliche Chemikalien, langfristige Kooperationen und nachhaltige Vorteile für Mensch, Tier und Umwelt. Das Label, das 2008 in Münster gegründet wurde präsentierte jetzt seine erste Kollektion. Die Baumwolle für die Kleidung trägt das Fair-Trade-Siegel. Außerdem handle es sich ausschließlich um Biobaumwolle, die gemäß den Richtlinien des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft angebaut und verarbeitet wurde, so Schulte im Rodde, die Gründerin von Siroc. Link zur IVZ Online

Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu „Bio & fair“- Modelabel präsentiert erste Kollektion

  1. Karolin sagt:

    Find ich wirklich super, das es Modelabel gibt die von Anfang an auf Fairtrade Kleidung wert legen anstatt die Label denen auf einmal auffällt das der Trend immer weiter in diese Richtung geht und dann plötzlich doch ein wenig Fair Trade Mode produzieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.