Teilen + unterstützen!

Oma Obama im World Vision Projekt in Kenia

In Kogelo, einem kenianischen Dorf, lebt die 86-jährige Sarah, Großmutter des US-Präsidenten Barack Obama. Hier setzt sie sich im Rahmen eines World Vision Projekts für das ein, was ihr Enkel weltweit verkörpert: Gleiche Zukunftschancen für alle. Sarah Obama ist sehr stark in das Entwicklungsprojekt Karemo integriert, wo sie sich dafür einsetzt, dass junge Mädchen nicht das gleiche Schicksal erleiden wie sie, nämlich in jungen Jahren verheiratet zu werden. Mit 16 Jahren wurde sie die dritte Ehefrau des besten Freundes ihres Vaters. Was für uns kaum vorstellbar ist, ist für kenianische Mädchen der Alltag. Deshalb geht es im World Vision Projekt darum, Mädchen statt harter landwirtschaftlicher Arbeit und einer frühen Heirat eine ausreichende Schulbildung zu gewährleisten. Außerdem soll der hohen Arbeitslosigkeit durch die Förderung von handwerklichen Berufen und Spargruppen entgegengewirkt werden. zum Artikel des Na-Presseportals

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.