Teilen + unterstützen!

Studenten Chiles engagieren sich für die Abschaffung der Kinderarbeit

Die Abschaffung von Kinderarbeit war Thema beim diesjährigen Seminar des chilenischen Studentenverbands USS der Universität San Sebastián. Mehrere tausend Personen nahmen an dem Seminar mit dem Titel „Erradiquemos el trabajo infantil,“ zu deutsch „Schaffen wir die Kinderarbeit ab,“ teil. Dieser wurde von dem Casa de Estudios und der Ministerin für Arbeit und Soziales der Region Los Lagos veranstaltet. Es scheint ein voller Erfolg gewesen zu sein. Im Verlauf des Tages wurde hauptsächlich die Wichtigkeit der Umsetzung der ILO-Konvention 182 betont. Dies berichtete die Beraterin des regionalen Kommittes für die Abschaffung von Kinderarbeit, María Elena Van Yurick. Es müsse Verantwortung übernommen werden für jene Kinder, die unkontrolliert lange Stunden arbeiten und dabei ihre Schulausbildung vernachlässigen. Die Vorträge berichteten unter anderem über hervorragende Arbeit, die in Chile schon geleistet worden sei und Früchte getragen habe. Sergio Hermosilla, Vizerektor der Universität San Sebastián Osorno, lobte die rege Beteiligung und bedankte sich für das Interesse der Gemeinde, an einem Themenbereich, der so viel Aufmerksamkeit verdiene. Zusätzlich zu lokalen Behörden und Vertretern von Bildungseinrichtungen, erschienen nämlich auch zahlreiche Studenten. Dies spricht dafür, dass auch den Jungen Menschen die Zukunft ihres Landes am Herzen liegt und setzt ein klares Zeichen. Link zum Artikel (spanisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.