Höhere Strafen bei Kinderarbeit

Mit einem neuen Gesetz werden in Iowa (USA) Strafen für die Verletzung des Kinderarbeitsrechts drastisch in die Höhe gesetzt. 10.000 US-Dollar werden nun pro illegal beschäftigtem Kind in dem Bundesstaat fällig. Die Änderung ist eine Reaktion auf einen Skandal bei dem Schlachthaus und fleischverarbeitenden Betrieb Agriprocessors, in dem massive Verletzungen von Kinderarbeit aufgedeckt wurden. Im Allgemeinen geht man nicht davon aus, dass viele Unternehmen die limitierte Arbeitszeit von Jugendlichen missachten. Daher wird auch nicht in Untersuchungskomitees investiert, sondern auf die wachsame Aufmerksamkeit der Bevölkerung vertraut. Link zum Artikel (englisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.