Teilen + unterstützen!

Schweizer gegen Steine aus Kinderarbeit

In 70 Gemeinden in der Schweiz wird sich dafür stark gemacht, dass für öffenltiche Arbeiten nur noch gegen Kinderarbeit zertifizierte Steine eingekauft werden. In Gang gesetzt wurde diese Bewegung durch die Kampagne „Keine Ausbeutung mit unseren Steuergeldern“des Schweizerischen Arbeiterhilfswerks (SAH). Als Vorreiter gelten dabei 17 Gemeinden sowie die Kantone Basel, Bern, Aargau und Uri. Diese verwenden zum öffentlichen Bauen nur noch zertifizierte Natursteine und setzen damit andere Kantone unter Zugzwang. Denn noch werden rund 30% der Steine für z.B Straßenbau aus Steinbrüchen in China, Indien und Vietnam, in denen Kinder unter menschenunwürdigen Umständen arbeiten, bezogen. Link zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.