Grabsteine wieder aus Kinderarbeit? – Nord Süd Forum München verstärkt Engagement gegen Kinderarbeit

Nachdem ein Münchner Steinmetz seine Klage vor dem bayrischen Verwaltungsgerichtshof durchbrachte, bei welcher er gegen den Nachweis der kinderarbeitsfreien Herstellung von Grabsteinen klagte, sieht sich das Münchner Nord Süd Forum schockiert und fassungslos. Jedoch lässt sich die Organisation nicht von ihrem Entschluss gegen Kinderarbeit vorzugehen abbringen, sondern verstärkt mit breiter Unterstützung aus der Öffentlichkeit das Engagement gegen ausbeuterische Kinderarbeit. Gerade im Bereich der Natur- und Grabsteinindustrie werde man zukünftig noch wachsamer sein, Missstände bekannt machen und positive Entwicklungen unterstützen, so der Vorstand des Nord Süd Forums, Heinz Schulze, in einer Pressemitteilung. Auch wenn der Kläger sich öffentlich gegen Kinderarbeit aussprach, so machte das Nord Süd Forum klar, dass Kontrollen von unabhängigen Siegelorganisationen wie „Xertifix“ oder „Fair Stone“ nicht ersetzt werden können. Ebenfalls begrüßt wurden die Anträge der Stadtratsfraktionen CSU und Bündnis 90/ Die Grünen, welche für eine Gesetzesänderung eintreten, bei der Kommunen in Bayern, die sich gegen Kinderarbeit engagieren, rechtlich Rückhalt geboten werden soll. Quelle: Pressemitteilung des Nord Süd Forums München, 23.02.09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.