Austausch von Leid mit dem Ball gegen Training mit dem Ball

Pakistan: Die FIFA ging im Jahr 2006 eine Partnerschaft mit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ein, um Kinderarbeit in Pakistan zu bekämpfen. Viele Kinder können endlich auf provisorischen Spielfeldern den Bällen nacheilen, die sie einst genäht haben könnten. Seitdem nehmen befreite Kinderarbeiter an organisierten Fußballspielen teil, und die Freude in den Gesichtern der Kinder ist trotz der rudimentären Plätze nicht zu übersehen. Im Jahr 2006 fand ein solches Spiel erstmals statt. Was sich daraus entwickelte ist ein alljährliches Pokalspiel. Am diesjährigen Turnier „PFF Youth Cup“ nahmen über 20 Mannschaften aus der Umgebung teil. Der Sieger erhielt ein Preisgeld in Höhe von Rs 15.000. Seit 1997 kämpft die ILO unter dem IPEC-Programm zusammen mit der pakistanischen Regierung, der FIFA, dem Weltverband der Sportartikelindustrie (WFSGI), den Gewerkschaften, den Herstellern, der UNICEF und vielen NGOs gegen Kinderarbeit. Link zum Artikel Football Youth Cup (englisch)

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.