Madagaskar: Neue Zahlen zu Kinderarbeit veröffentlicht

In Zusammenarbeit mit Unicef und der ILO hat das nationale Institut für Statistik in Madagaskar die neuesten Zahlen zur Kinderarbeit im Land veröffentlicht. Rund 1,5 Millionen Kinder arbeiten dort unter schädlichen und gesundheitsgefährdenden Bedingungen. Dies entspricht 82% aller arbeitenden Kinder zwischen fünf und 17 Jahren. Die Konsequenzen dieser gefährlichen Arbeiten, vor allem in der Landwirtschaft, in Minen und Steinbrüchen, wurden ebenfalls in der Studie deutlich: 37% der Kinder beklagen Krankheiten und Verletzungen. Die Hauptursache für Kinderarbeit in Madagaskar liegt in der Armut der Bevölkerung. Mehr als 80% leben dort unter der Armutsgrenze. Link zu Artikel in Madagascar Express (französisch)

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.