Zum Inhalt springen

Missbrauch von Kindern in Berlin

Ein mutmaßlicher Täter eines schweren Missbrauchfalls in Berlin steht nun vor Gericht. Er und sein Komplize sollen in der Kreuzberger Kneipe ‚Jasons‘ Jungen zwischen 12 und 16 Jahren mit dem Wunsch zu modeln angeworben haben. Die Kneipe steht seitdem leer. Um die Anwerbung als Model seriöser aussehen zu lassen, wurde die Einverständniserklärung der Eltern verlangt. Allerdings sollen die Kinder und Jugendlichen zur Prostitution gezwungen und von den mutmaßlichen Tätern auch selbst missbraucht worden sein. Dem Verdächtigen wird aber nicht nur Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung und sexueller Missbrauch vorgeworfen, sondern auch schwere Körperverletzung, da ihm seit 2004 seine HIV-Infektion bekannt sei. Sein mutmaßlicher Komplize steht erst in einigen Wochen vor Gericht. Artikel bei ‚Spiegel-online‘




Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert