Razzia auf einer Hühnerfarm in South Carolina

Eine nordamerikanische Hühner Farm steht unter Verdacht Kinderarbeit zu betreiben. Dieser Verdacht kam während einer Razzia auf, in der wahrscheinlich illegale Einwanderer, darunter sechs Jugendliche, festgenommen wurden. Von den 331 inhaftierten waren drei Jugendliche aus Mexiko und drei aus Guatemala. Fünf von ihnen waren 16 und einer war 15. Die Hühnerfarm „House of Raeford“ produziert Hühner und Truthähne in North Carolina, South Carolina, Georgia, Louisiana und Michigan. Laut Gesetz dürfen 15-jährige nicht während der Schulstunden und nicht mehr als drei Stunden pro Tag während der Schulzeit arbeiten. Kinderarbeitsgesetze verbieten außerdem Jugendlichen unter 18 gefährliche Jobs, wie beispielsweise Fleischverpacken und –herstellen, auszuüben. Ausnahmen werden bei Ausbildungen in diesen Bereichen gemacht. Der Gesetzesverstoß kann mit bis zu 11.000 USD pro Arbeiter geahndet werden. Die Razzia war Teil einer 10-monatigen Forschung über die Einstellungsgewohnheiten auf Farmen. Link zum Artikel “Employment Law Guide” – Chapter: Child Labour – nicht mehr verfügbar

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.