Korbach unterzeichnet „Milleniums-Erklärung“

Die hessische Stadt Korbach hat sich der „Milleniums-Erklärung“ des Deutschen Städtetages verpflichtet. Diese basiert auf der Erklärung der Vereinten Nationen aus dem Jahre 2000, in der es um Ziele im Kampf gegen Armut und Hunger, für Bildung und nachhaltige Nutzung der endlichen Ressource Natur geht. Mit Korbach hat sich der Kreis von Städte in Deutschland erweitert, die sich deutlich für nachhaltiges Wirtschaften, den Schutz der Umwelt und für die Unterstützung der Dritten Welt ausbesprochen haben. Konkret will Korbach in Zukunft bei öffentlichen Ausschreibungen nur noch Aufträge vergeben, bei denen die Unternehmen nachweislich nicht auf ausbeuterische Kinderarbeit zurückgreifen. Des Weiteren sollen unter anderem konkrete Maßnahmen zum Umweltschutz und sozialem Zusammenhalt realisiert werden. Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter öffentliche Auftraggeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.