CSR und der Erfolg einer Marke

Nach einer Diplomarbeit im Fach Psychologie, können gerade neue Marken von ihrem Engagement im Bereich Corporate Scial Responsibilitiy profitieren. Zwar wirkt sich die gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens generell positiv auf eine Marke aus, bei bereits bekannten Marken würde dies aber weniger zu Buche schlagen als bei neu eingeführten. So hat beispielsweise das gesellschaftliche Engagement von Ritter Sport kaum etwas zur Aufwertung der Marke beitragen können. Dass sich positive Nachrichten aus dem Bereich CSR weniger auf das Kaufverhalten auswirken als entsprechende Negativschlagzeilen, ist eine weitere Erkenntnis, die Benjamin Diehl mit seiner Diplomarbeit zutage fördert. „Die Frage nach der expliziten Kaufabsicht der vorliegenden Marke ergab, dass Konsumenten zwar unethische Unternehmen boykottieren, dass aber positive CSR nicht zwangsläufig zu einer gesteigerten Kaufabsicht führt“, sagte Diehl auf einer Veranstaltung. Diese Tatsache musste auch Nike leidvoll erfahren, nachdem bei mehreren Subunternehmen von Nike Fälle von Kinderarbeit bekannt wurden. Insgesamt hat die Befragung im Rahmen der Diplomarbeit gezeigt, dass etwa 2/3 der Konsumenten ihre Kaufentscheidungen von CSR-Informationen abhängig machen. Artikel bei uniprotokolle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.