Ägyptische Baumwollbettlaken: Hergestellt aus Blut, Schweiß und Kinderarbeit

Shaban Abdulal Zarhel lebt in einem baufälligen Haus entlang des Niltals mit seiner Frau und vier Söhnen. Alle vier Kinder müssen jeden Tag in den Baumwollfeldern arbeiten. Sie schuften bis 10 Stunden und verdienen nur 0.25€ pro Tag. Abdul Rachman, der jüngste Sohn Shabans, ist 7 Jahre alt und sieht ermüdet aus. “Es ist mein Beruf, die Würmer von den Baumwollblättern zu entfernen. Es ist aber schwer. Die Würmer sind nicht leicht zu finden und die Erde ist trocken und verstaubt. In dieser drückenden Hitze ist mir übel, aber ich muss arbeiten. Meine Familie braucht Brot.” Dies ist kein Einzelfall. Heute arbeiten ca. 2.7 Mio Kinder in Ägypten. Meistens in der Landwirtschaft, wo jedes Jahr zur Baumwollernte 1 Millionen Kinder viele Stunden am Tag bei 40C Hitze arbeiten. Noch alarmierender ist die Art ihrer Arbeit. Sie müssen Würmer entfernen und Pestizid durchnässte Pflanzen behandeln. Viele von diese Kindern klagen über Atmungsschwierigkeiten. Laut einem kürzlich erschienenen Bericht der UNICEF, kriegen darüber hinaus eine große Mehrheit dieser Kinder oft eine Tracht Prügel von ihren Vorarbeitern. Die ägyptischen Baumwollexporte bringen 188 Mio. Euro pro Jahr ein. Dieses Geschäft sollte die Existenz der Bauern sichern. Leider ist genau der Gegenteil der Fall, die Bauer werden arm und ärmer jedes Jahr. Ihre baufälligen Bewässerungssysteme verrosten. Der Preis der Samen und des Düngemittels sind in die Höhe geschossen. Der Preis der Baumwolle ist gefallen, zum Teil wegen des Überagenbots, aber auch weil die USA, der größte Baumwollproduzent der Welt, ihre Bauern großzügig subventioniert. Somit können die amerikanischen Bauern ihre Baumwolle für ein sehr niedrigen Preis verkaufen. Laut Shaban Adulal, sind die Kinder in dieser Krise die größten Opfer. “Statt in die Schule zu gehen, arbeiten sie jetzt auf den Feldern. Ich kann meine Kinder nicht mehr zur Schule schicken, sie müssen hier mit mir auf den Feldern arbeiten.” Wie Adulal geht es auch tausende anderen ägyptischen Familien. Leider hat die Regierung zur Zeit nichts gemacht, um diesen Menschen zu helfen. Working flat out – the child labour behind your Egyptian cotton sheets

Dieser Beitrag wurde unter Internationales, sonstiges, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ägyptische Baumwollbettlaken: Hergestellt aus Blut, Schweiß und Kinderarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.