Mittelamerika – Austausch über Kinderarbeit

Ein von der ILO organisiertes Treffen von Experten für Kinderarbeit aus Mittel- und Südamerika findet heute und morgen in Tegucigalpa, Honduras statt. Ziel ist ein Erfahrungsaustausch zur Problematik und eine verstärkte Zusammenarbeit auf horizontaler Ebene. Die Armut der Familien und kulturelle Werte, die Kinderarbeit tolerieren und legitimieren, sowie institutionelle Schwächen erschweren den Kampf gegen Kinderarbeit erheblich. Obgleich alle mittelamerikanischen Staaten die ILO-Konventionen 138 und 182 ratifiziert haben und wichtige Maßnahmen zur Erfüllung der in den Konventionen festgelegten Kriterien durchgeführt worden sind, ist das Vorgehen der einzelnen Behören nicht immer ausreichend zielgerichtet. Diese Zusammenkunft soll über die Fortschritte und Herausforderungen der mittelamerikanischen Arbeitsbehörden im Kampf gegen Kinderarbeit informieren. Artikel der ILO in spanischer Sprache

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.