Teilen + unterstützen!

Frankenthal aktiv gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit

Heute hat der Rat der Stadt Frankenthal in der Pfalz beschlossen, seine Vergaberichtlinien so zu ändern, dass die Stadt künftig den Einkauf von Produkten aus ausbeuterischer Kinderarbeit im Sinne der ILO-Konvention 182 vermeidet. Die Stadt will damit ihre Möglichkeiten nutzen, zur Durchsetzung von Kinder- und Menschenrechten beizutragen. Der Beschluss als pdf-Datei Eine aktuelle Liste aller deutschen Städte, Gemeinden und Landkreise, die einen solchen Beschluss gefasst haben oder erwägen finden Sie auf der Deutschlandkarte der Kampagne „Aktiv gegen Kinderarbeit“

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.