Kampf gegen Kinderarbeit in Brasilien

In seinem Vortrag über Brasilien stellte der 22-jährige Clemens Wingenbach die dortigen Verhältnisse dar. Er berichtete von unbeschreiblicher Armut und hoher Kriminalität, obwohl Brasilien reich an Bodenschätzen ist. Er hatte dort als freiwilliger Missionar auf Zeit gearbeitet und unterstütze ein Projekt, in dem Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren schulisch und sozial gefördert wurden. Dieses Projekt soll dazu führen, dass Kinderarbeit abgeschafft wird und sie auf das spätere Berufsleben vorbereitet sind. Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.