Kinderarbeit in der Region Kaschmir

Als Folge der schwachen sozio-ökonomischen Situation in der Region Kaschmir arbeiten zahlreiche Kinder um ihre Familien zu unterstützen. Kinderarbeit ist in Kaschmir zwar per Gesetz verboten, aber die Gesetze finden keine Anwendung und die Kontrollen sind unzureichend. Experten fürchten daher, dass Kinderarbeit in der Region weiter zunehmen wird. Es mangele an Engagement von staatlicher Seite her, beklagte sich kürzlich Bashir Ahmad Kirmani, ein Richter des obersten Gerichts des indischen Bundesstaates Jammu und Kaschmir. Man müsse dringend die Gründe dafür benennen, warum die Gesetze bis jetzt weitestgehend nur auf dem Papier existieren, und strengere Kontrollen einführen, so der Richter. Auch A Q Parray, der ehemalige Vorsitzende der staatlichen Menschenrechtskommission beanstandete, dass die Regierung zwar Gesetze gegen Kinderarbeit verabschiede, diese später aber dann so abändere, dass sie durchlässig werden und die Kinder weiterhin ausgebeutet werden. Die „law-makers“ würden folglich zu „law-breakers“. Link: www.greaterkashmir.com

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.