Teilen + unterstützen!

Kindersklaven in Schottland

Der neue Bericht „a hidden Trade“ des Vereins „Save The Children“ warnt vor dem zunehmenden Handel mit Kindern in Schottland. Zwischen Januar und August 2006 sind 51 unbegleitete Kinder in Glasgow angekommen, um dort Asyl zu bekommen. Tatsächlich wurden die Kinder, 20 von ihnen unter 16 Jahren, in Schottland zur Arbeit gezwungen. Da sich die schottische Polizei auf den Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung der gehandelten Kinder konzentriert hat, sind neue versteckte Formen der ausbeuterischen Kinderarbeit entstanden. So werden Kinder zunehmend für Dienste in privaten Haushalten ausgebeutet. Zum Beispiel wurde ein achtjähriger Junge aus Bangladesch gezwungen, für eine schottische Familie zu arbeiten. Es gibt nur ungenaue Schätzungen, wie diese Kinder nach Schottland kommen. Laut „Save The Children“ beschäftigen sich die Sozialarbeiter zuerst mit dem Schutz der Kinder und finden sio wenig Zeit für detailierte Recherchen. Der Bericht wurde als “ein begrüßenswerter Beitrag und ein Aufruf zum Handeln” beschrieben, so Kathleen Marshall, die schottische Beauftragte für Kinder. Artikel in The Herald (Englisch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.