Abstimmung in Emsdetten gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit

In Emsdetten findet um 18 Uhr die Abstimmung des Beschlusses über die Änderung der Vergaberichtlinien statt. Damit soll die Stadt auf Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit verzichten. Emsdetten setzt mit diesem Beschluss ein Signal gegen ausbeuterische Kinderarbeit und möchte durch die Änderung ihrer Vergabepraxis eine Vorbildfunktion sowohl für private Verbraucher als auch für Unternehmen leisten. zur Emsdettener Beschlussvorlage zur Deutschlandkarte mit allen Städten und Gemeinden, die bisher einen solchen Beschluss gefasst haben.

Dieser Beitrag wurde unter öffentliche Auftraggeber abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Abstimmung in Emsdetten gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit

  1. Kilian sagt:

    Hallo, wie habt ihr das geschafft, das sich der Rat dort zusammensetzt? Über Unterschriftenaktionen? Wenn ja, wieviele Unterschriften habt ihr gesammelt? Mit freundlichen Grüßen, Kilian Ivers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.