Zum Inhalt springen

Fairer Handel in Frage gestellt

Eines steht fest: der faire Handel ist ein wachsender Markt. 121 Millionen Euro Umsatz verzeichneten die Händler fairer Produkte im letzten Jahr, das bedeutet einen Anstieg um 25 %. Aber diese Wachstum wirft auch Fragen auf, die letzte Woche bei der Tagung in Oberhausen zum Thema „Fairer Handel zwischen Marke und Siegel“ behandelt wurden. In der Tat haben Fairtrade-Produkte mit dem steigenden wirtschaftlichen Erfolg des Fairen Handels inzwischen sogar Discounter wie z.B. Lidl erobert. Nun befürchten viele Vertreter der fairen Produkte jedoch, dass der ethische Grundgedanke aus den Augen verloren wird . So gehört die Mehrheit der Vertreter lokaler Weltläden zu den Gegner der neuen Verkaufsstrategie des Transfair-Siegels. Sie befürchten eine Verwässerung der Siegel, hin zu „fair light“ Produkten. In jedem Fall führt das neuaufkommende Interesse großer Handelsketten an Fair trade Produkten zu mehr Wettbewerb. Und mitunter zu Unsicherheit beim Verbraucher. Neben dem TransFair-Siegel, dem eine unabhängige Zertifizierung zu Grund liegt, gibt es eine wachsende Anzahl anderer Siegel, die nach eigener Aussage für sozial-verantwortliches und ökologisches Handeln stehen. Die Vielfalt der Siegel stiftet Verwirrung und eine Einigung auf einheitliche Standards über die Fairtrade Labelling Organizations International (FLO) hinaus scheint bislang nicht in Sicht. Immerhin hat das EU-Parlament im vergangenen Sommer die Kommission aufgefordert, eine klare Empfehlung zugunsten des Fairen Handels herauszugeben. Ein erster Schritt wäre damit getan. Artikel in der Taz und in der Zeit




Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert