Zum Inhalt springen

Neuer Bericht der UN: immer mehr Kindersoldaten

Der Missbrauch von Kindern als Kindersoldaten gilt als eine der „schlimmsten Formen“ der Kinderarbeit, deren schnelle Beseitigung in der ILO-Konvention 182 beschlossen wurde. Doch ein am Dienstag veröffentlichter UN-Bericht unterstreicht erneut den weiterhin bestehenden Handlungsbedarf in diesem Bereich. Der Bericht nennt 38 bewaffnete Gruppen aus 12 Ländern, die Kindersoldaten rekrutieren. Zwar wurden in vielen Ländern bereits Anstrengungen zur Abschaffung derartiger Ausbeutung von Kindern unternommen, diese scheinen jedoch bisher unzureichend. Das gilt besonders für West und Zentral Afrika sowie für den mittleren Osten, wo die Gewalt immer wieder eskaliert. Der UN-Generalsekretär empfiehlt den Ländern ihre Gesetze zum Kinderschutz zu verstärken, indem sie das Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Thema „Kindersoldaten“ unterzeichnen. Die Studie betont, dass solche Verletzungen der Kinderrechte unentschuldbar sind. „Wir müssen mit der Straffreiheit Schluss machen “ sagt der Autor des Berichts, Radhika Coomaraswamy.




Umfrage
Was bewirkt unsere Arbeit?
Um zu erfahren, was unsere Kampagne "Aktiv gegen Kinderarbeit" bewirkt, bitten wir dich um Antwort auf zwei kurze Fragen:

Hast du hier Neues erfahren?

Willst du möglichst nur noch Produkte ohne ausbeuterische Kinderarbeit kaufen?

Anregungen, Kritik oder sonstige Anmerkungen:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert