Teilen + unterstützen!

Fernsehtipp: Kinder ohne Kindheit: Indien – Die kleinen Knechte

Die Geschichte von Bindu und Bechan Singh – eine Geschichte, die es in Millionen Variationen in Indien gibt, wo es zwar strenge Gesetze gegen Kinderarbeit gibt, jedoch nicht den Willen, sie durchzusetzen. Bindu war vor vier Jahren, also erst neunjährig, als Arbeitssklave an einen Teppichknüpfer „verkauft“ worden, von seinem eigenen Vater, den seine Schulden dazu getrieben hatten – ein in Indien häufiges Schicksal der armen, landlosen Bevölkerung. Vor kurzem war Bindus Karriere als Teppichknüpfer zu einem jähen Ende gekommen. Aktivisten einer privaten Organisation, die gegen Kinderarbeit kämpft, hatten Bindu „befreit“ und in ein Rehabilitationszentrum gebracht. Kinderarbeit in Indien ist eine düstere Welt aus Sklaverei, Ausbeutung und Hoffnungslosigkeit, in der die jungen Opfer ihre Identität verlieren, ihre Selbstachtung, Unbeschwertheit, Freiheit – kurz: ihre Kindheit. Kinderarbeit, das ist Sklaverei für Leib und Seele. Film von Uwe Kröger Sendetermin: 27.7.2006 2:15 Uhr auf Phoenix Ausführliche Filmbeschreibung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.