Sint Maarten

Bild: © Andrwsc - Wikimedia Commons

In Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 39.088 Einwohner (Stand: Januar 2010)1)
  • 0-14 Jahre: 19,7% (Stand: 2012)1)

Tätigkeiten / Produkte

  • es gibt keine Hinweise und Berichte über Kinderarbeit

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Sint Maarten wurde ein autonomer Teil des Königreichs der Niederlande, nachdem das Land der Niederländischen Antillen 2010 aufgelöst wurde. Der nördliche Teil der Insel bildet das französische Überseegebiet Saint-Martin 2)
  • Haupteinnahmequelle ist mit Abstand der Tourismus1)
  • Arbeitslosenrate: 10,6% (2008) 1)
  • Sint Maarten ist wichtiger Anlaufpunkt von Kreuzfahrten in der Karibik2)

Schulbildung

  • Das Schulsystem orientiert sich, ähnlich wie in Aruba und auf Curaçao, am niederländischen Vorbild.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Sint Maarten ist autonomer Teil des Königreichs der Niederlande, das Land wurde offiziell am 10. Oktober 2010 mit der Auflösung der Niederländischen Antillen ins Leben gerufen. Generell handeln die Niederlande die meisten Verträge aus, die Mitgliedsstaaten des Königreichs können selbst entscheiden, ob sie die Verträge bei sich anwenden möchten. Im Vertrag über das Königreich der Niederlande ist festgelegt, dass sich die Rechtssprechung überall ähnlich sein soll. Die Niederlande übernehmen die außenpolitische Vertretung des gesamten Königreichs.3) 4) 5)

  • ILO Konvention Nr. 105 zur Abschaffung der Zwangsarbeit, von den Niederlanden ratifiziert am 18.2.19596), von Sint Maarten übernommen am 10.10.20107)
  • ILO Konvention Nr. 138 zum Mindestalter für Beschäftigung, Mindestalter festgelegt auf 15 Jahre, von den Niederlanden ratifiziert am 14.9.19768), von Sint Maarten nicht übernommen 9)
  • ILO Konvention Nr. 182 zum Verbot und zur Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit, von den Niederlanden ratifiziert am 14.2.200210), von Sint Maarten nicht übernommen11)
  • UN-Kinderrechtskonvention, von den Niederlanden ratifiziert am 6.2.199512), von Sint Maarten übernommen am 10.10.201013)
  • Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskovention zum Schutz der Kinder in bewaffneten Konflikten, von den Niederlanden ratifiziert am 24.9.200914), von Sint Maarten übernommen am 10.10.201015)
  • Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention zum Schutz vor Kinderhandel, -prostitution und -pornographie, von den Niederlanden ratifiziert am 23.4.200516), von Sint Maarten nicht übernommen17)
  1. CIA: The World Factbook – Sint Maarten – aufgerufen am 27.2.2013 [] [] [] []
  2. Wikipedia – Sint Maarten – aufgerufen am 27.2.2013 [] []
  3. Charter for the Kingdom of the Netherlands (pdf) – aufgerufen am 19.2.2013 []
  4. U.S.-Department of State: Country Reports on Human Rights Practices for 2011 – Netherlands – aufgerufen am 27.2.2013 []
  5. Wikipedia: Kingdom of the Netherlands – aufgerufen am 27.2.2013 []
  6. ILO: Ratifications of C105 – aufgerufen am 27.2.2013 []
  7. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Verdrag betreffende de afschaffing van gedwongen arbeid – aufgerufen am 27.2.2013 []
  8. ILO: Ratifications of C138 – aufgerufen am 27.2.2013 []
  9. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Verdrag betreffende de minimumleeftijd voor toelating tot het arbeidsproces – aufgerufen am 27.2.2013 []
  10. ILO: Ratifications of C182 – aufgerufen am 27.2.2013 []
  11. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Verdrag betreffende het verbod op en de onmiddellijke actie voor de uitbanning van de ergste vormen van kinderarbeid – aufgerufen am 27.2.2013 []
  12. UN-Kinderrechtskonvention: Ratifizierungen – aufgerufen am 27.2.2013 []
  13. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Verdrag inzake de rechten van het kind – aufgerufen am 27.1.2013 []
  14. UN-Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte: Ratifizierungen – aufgerufen am 27.2.2013 []
  15. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Facultatief Protocol bij het Verdrag inzake de rechten van het kind inzake de betrokkenheid van kinderen bij gewapende conflicten – aufgerufen am 27.2.2013 []
  16. UN-Zusatzprotokoll Kinderhandel: Ratifizierungen – aufgerufen am 27.2.2013 []
  17. Ministerie van Buitenlandse Zaken: Facultatief Protocol inzake de verkoop van kinderen, kinderprostitutie en kinderpornografie bij het Verdrag inzake de rechten van het kind – aufgerufen am 27.2.2013 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.