Weißrussland

Bild: © Zscout370 - Wikimedia Commons

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 9,643,566 Einwohner (Stand: Juli 2012)1)
  • 0-14 Jahre: 15%1)
  • davon leisten 5% unbezahlte Kinderarbeit außer Haus ab2)
  • von diesen sind 2,9% in Arbeiten involviert, die eliminiert werden sollten, bei den Kindern aus ärmeren Haushalten sind es 8, 5%
  • im Interesse des Familiengeschäfts arbeiteten in urbanen Gegenden: 0,9%, in ländlichen Gegenden: 8,7%
  • 5-14 Jährige sind zu 69,7% an Haushaltsarbeiten beteiligt; 12-14jährige zu 87%; Mädchen öfter als Jungen3)

Tätigkeiten / Produkte

  • Weissrussland ist Durchgangs- und Ausgangsland für den Handel mit Frauen und Mädchen, die nach West- und Zentraleuropa verschleppt werden um dort als Prostituierte zu arbeiten
  • Die Kinderprostitution in Weißrussland selbst soll zunehmen
  • Kinder werden von Menschenhändlern zur Arbeit gezwungen, besonders zum Betteln4)

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Weissrussland ist immer noch von den Nachwirkungen des Tschernobyl- Unglücks betroffen, 13 % der Kinder leben in noch immer betroffenen Gebieten
  • die Verbreitung von HIV/AIDS ist ein großes Problem
  • Alkohol- Missbrauch ist weit verbreitet; die Jugendkriminalität nimmt zu
  • Gewalt gegen Frauen und Kinder ist verbreitet
  • offizielle Arbeitslosenrate: 1%, vermutlich aber in der Realität sehr viel höher (Stand: 2009)5)

Schulbildung

  • für Kinder ab 6 Jahren ist eine neunjährige Schulbildung verpflichtend
  • für 12 Jahre ist die Schulbildung kostenlos, in vielen Fällen auch der Besuch der Universität6)
  • 93,2% der Kinder im ALter von 6 – 9 Jahren besuchen die Schule
  • 0,4% der Kinder besuchen keine Bildungseinrichtung7)

Ursachen für Kinderarbeit

  • instabile Familienverhältnisse (Alkohol, Armut, Gewalt)

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • ILO Konvention Nr. 1058) : ratifiziert am 25.9.1995
  • ILO Konvention Nr. 1389) : ratifiziert am 3.5.1979 , Ausnahmeregel: Mindestalter 16 Jahre
  • ILO Konvention Nr. 18210) : ratifiziert am 31.10.2000
  • UN-Kinderrechtskonvention11) : ratifiziert am 1.10.1990
  • UN Zusatzprotokoll Kinderhandel12) : ratifiziert am 23.2.2002
  • Kinder unter dem Mindest- Arbeitsalter von 16 Jahren dürfen mit schriftlicher Erlaubnis ihrer Eltern arbeiten
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen keine gefährliche Arbeit verrichten oder nachts arbeiten; die Arbeit darf ihre Schulbildung nicht beeinträchtigen6)
  1. CIA The World Factbook [] []
  2. Belarus Statistics – UNICEF []
  3. Belarus Multiple Indicator Cluster Survey 2005 – UNICEF []
  4. 2012 Trafficking in Person Report- Belarus []
  5. CIA The World factbook []
  6. US Department of State [] []
  7. UNICEF []
  8. Abschaffung der Zwangsarbeit []
  9. Mindestalter 15 Jahre für die Zulassung zur Beschäftigung []
  10. Verbot und Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit []
  11. Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte der Kinder []
  12. Zusatzprotokoll zum Schutz vor Kinderhandel, -prostitution und -pornographie []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.