anderes

Gastronomie

Hautsächlich in Ländern der Dritten Welt arbeiten Kinder in der Gastronomie. Insbesondere kann man Indien und Indonesien nennen. Die indische Regierung hat am 10.10.2006 ein Gesetz erlassen, welches Kinderarbeit in fremden Haushalten und in der Gastronomie verbietet.Dieses Gesetz wird bislang aber kaum eingehalten. Indonesien möchte bis spätestens 2022 ebenfalls Kinderarbeit in der Gastronomie verbieten.

Schauspieler

Schauspieler
Kinderschauspieler werden oft schon in sehr frühem Alter in Film, Fernsehen und Theater eingesetzt. Gerade in den USA sind Kinder und Jugendliche auf professionellem Niveau von großer Bedeutung. In vielen Ländern unterliegen Kinderdarsteller besonderen Arbeitsschutzbestimmungen, dennoch kann es zur Ausbeutung der Kinder kommen. In Indien beispielsweise werden Kinder, die meistens unter 14 Jahre alt sind, von ihren Eltern gezwungen, in Reality-Shows (hauptsächlich Sing – und Tanzwettbewerbe) mitzuspielen.

Dienstmädchen

Dienstmädchen
Vor allem Mädchen werden in Teilen Afrikas, Südamerikas oder Asiens als Hausangestellte eingesetzt. In Thailand gibt ein Drittel der Kinder, die nicht zur Schule gehen, die Hausarbeit als Grund für ihr Fernbleiben an. In Abjdjan an der Elfenbeinküste sind 52 Prozent der Hausangestellten AnalphabetInnen. 60 Prozent der Hausmädchen oder -jungen in Brasilien gehen nicht zur Schule. Kinder auf Haiti, die im Haushalt arbeiten, heißen Restavèks und leben unter sklavereiähnlichen Bedingungen.

Drogenhandel

Drogenhandel kommt vor allem in Süd- und Mittelamerika vor. In Brasilien, besonders in Großstädten wie Rio de Janero, sind Kinder in den Dorgenhandel verwickelt. Aber auch in Argentinien, Mexiko und Kolumbien ist der illegale Handel präsent.

Kinderhandel

Kinderhandel
Kinderhandel findet weltweit statt, vor allem aber in West- und Südafrika, südliches und südöstliches Asien, Zentral- und Südamerika und Osteuropa. Es werden bis zu ca. 1,8 Millionen Kinder jedes Jahr gehandelt. Der Kinderhandel findet innerhalb eines Landes oder grenzüberschreitend statt und verläuft von ärmeren in reichere Länder.

Kindersoldaten

Kindersoldaten
Etwa 250.000 bis 300.000 Kinder werden weltweit als Kindersoldaten eingesetzt. Burma ist mit rund 77.000 das Land mit der wahrscheinlich höchsten Anzahl an Kindersoldaten. In Kolumbien gibt es ca. 14.000 Kindersoldaten in bewaffneten Oppositionsgruppen und parlamentarischen Verbänden. In Angola sind trotz Nachkriegssituation immer noch 7.000 Kindersoldaten aktiv. In Uganda wurden ca. 25.000 Kinder seit Ende der 80er Jahre als Soldaten eingesetzt.

Kindersportler

Kindersportler
Es gibt weltweit viele Kinder, die bereits in sehr jungem Alter intensiv für eine Sportart trainieren. Die meisten Kinder tun dies freiwillig und üben den Sport als ein Hobby aus. Doch es gibt auch Kinder, die unter ausbeuterischen Bedingungen dazu gezwungen werden, bereits als Kleinkind viele Stunden hart zu trainieren.

Müllsammler

Müllsammler
Kinder, die als Müllsammler ihren Lebensunterhalt verdienen, gibt es in Süd- und Mittelamerika, insbesondere in Brasilien, Asien und Indien. In El Salvador sind 65 Prozent der Müllsammler Kinder im Alter zwischen fünf und 18 Jahren. Auf den Philippinen leben fast 4.000 Kinder auf Payatas, der zweitgrößten Müllhalde des Landes.

Pornografie

Pornografie
Produktion und Handel von Kinderpornografie haben in den letzten zwanzig Jahren kontinuierlich stark zugenommen, da man durch das Internet auf einschlägige Inhalte weltweit immer leichter zugreifen kann. In letzter Zeit nimmt auch die Verbeitung über Handy-MMS stark zu.

Prostitution

Prostitution
Kinderprostitution ist ein Milliardengeschäft. Weltweit werden nach Schätzungen von NGO’s jedes Jahr mindestens eine Million Mädchen und viele Jungen in die Prostitution gelockt oder gezwungen. Obwohl in den 90er Jahren das Bewusstsein über die sexuelle Ausbeutung von Kindern geweckt wurde, nehmen Kinderprostitution, Kinderhandel und Kinderpornographie immer mehr zu. Ausgebeutet werden vor allem Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren, aber auch Jungen und jüngere Kinder. Das Land mit dem größten Anteil an Kinderprostitution, ca. 33 Prozent, ist Thailand.

Straßenkinder

Straßenkinder
Straßenkinder gibt es nahezu überall auf der Welt.Es wird geschätzt, dass die Zahl der Kinder, die weltweit auf der Straße leben, bei circa 80 bis 100 Millionen liegt. Auch in Europa steigt die Anzahl der Straßenkinder dramatisch an.

Tourismus

Tourismus
Es sind vor allem Länder in Asien, Afrika, Südamerika und Mittelamerika betroffen. Die ILO schätzt, dass weltweit insgesamt 13-19 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in der Tourismusbranche tätig sind; entspricht ca. 15% aller Beschäftigten der Branche weltweit

Zwangsbettelei

Zwangsbettelei
Dass Kinder zum Betteln auf die Straße gesachickt werden, kommt in einigen Ländern der Erde vor. In den Staaten Westafrikas wie dem Senegal oder Guinea ist dies ein besonders großes Problem. Gründend auf einer alten Tradition ist es im Senegal und seinen Nachbarländern nicht unüblich, dass Eltern ihre Kinder im Alter von etwa 5 Jahren kostenlos in die Obhut eines muslimisch-religiösen Lehrers, eines sogenannten Marabouts (auch Marabut) geben, damit sie von diesem in der Daara (Koranschule) Koranunterricht erhalten. Von diesen werden sie oftmals zum Betteln auf die Straße geschickt.

Zwangsheirat

Zwangsheirat
Als Zwangsheiraten gelten jene Ehen, die gegen den Willen mindestens eines der beiden Partner geschlossen werden. Die Kinderheirat kann ebenso als Form der Zwangsehe bezeichnet werden, da sie nicht durch Entscheidung mündiger Ehepartner zustande kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.